Der prominente Name in der Filmindustrie – Rob Weiss – wird Berichten zufolge die erste kryptobezogene Fernsehsendung namens HODL produzieren und Regie führen.

„Hold On for Dear Life“ wird die erste Fernsehserie mit Drehbuch über digitale Vermögenswerte sein. Interessanterweise wird Rob Weiss – ausführender Produzent der bekannten TV-Serie „Entourage“ – die Regie übernehmen.

Virtuelle Vermögenswerte und Bitcoin Revival erobern die TV-Branche

Einem aktuellen Bericht zufolge wird die moderne Kryptowährungskultur das Thema einer neuen Fernsehsendung sein. Ihr Name: „Hold On for Dear Life“. Aktuell finden Überlegungen statt, was für eine Rolle Bitcoin Revival spielt. Die Serie wird sich nicht auf Bitcoin oder Ethereum konzentrieren, sondern auf nicht-fungible Token (NFTs) – einzigartige digitale Vermögenswerte, die das Eigentum an einem virtuellen Gegenstand darstellen sollen.

Die Handlung der Serie dreht sich um eine junge Tech-Gründerin – Mel. Sie startet eine NFT namens Aveer – genau wie der Name ihres besten Freundes, der verschwunden ist. Während der 10 Episoden muss Mel viele Hindernisse überwinden, wie z. B. exzentrische Freunde und zentralisierte Kräfte, um ihren Gefährten zu finden.

„Hold On for Dear Life“ wird auch die erste Serie sein, die Teile ihrer Nettoeinnahmen durch einen eigenen FDL-Token (For Dear Life) tokenisiert. Bei genauerem Hinsehen steht in den Großbuchstaben der Fernsehserie HODL – eine der beliebtesten Anlagestrategien in diesem Bereich, die Anleger dazu ermutigt, ihre digitalen Vermögenswerte zu behalten, anstatt sie impulsiv zu verkaufen.

Interessanterweise ist der Produzent und Regisseur der Serie ein bekannter Name in der Branche – Rob Weiss. Der Amerikaner, der für die Produktion der Comedy-Drama-Fernsehserie „Entourage“ für drei Emmy-Preise nominiert war, kommentierte:

„Als ich den Pilotfilm ‚Hold On for Dear Life‘ las, fühlte ich mich in ein neues und einzigartiges Universum versetzt, in dem die Figuren in einer ganz neuen Sprache über Geld sprechen. Die Welt des Geldes verändert sich rasant, und ‚Hold On for Dear Life‘ wird gleichzeitig erhellen und unterhalten.“

Weiss ist Kinofans auch als Autor, Regisseur und Produzent von „Ballers“ mit Dwayne Johnson „the Rock“ und David John Washington in den Hauptrollen bekannt.

Ein Film über den GameStop-Wahnsinn

Wie CryptoPotato im Februar berichtete, erwägen die Milliardäre Cameron und Tyler Winklevoss, sich mit dem prominenten Hollywood-Studio MGM zusammenzutun, um einen Film über den GameStop-Aktienwahn zu drehen.

Das Drehbuch würde die jüngste Geschichte der Subreddit-Gruppe WallStreetBets (WSB) darstellen, die sich gegen die riesigen Wall-Street-Hedgefonds auflehnte. Zu den Plänen des Projekts gehörte es, den New York Times-Bestsellerautor Ben Mezrich an Bord zu holen, dessen Buchvorschlag „The Antisocial Network“ den Kern des Drehbuchs bilden würde.

Die Mitbegründer von Gemini – die Winklevoss-Zwillinge – würden über ihr Unternehmen Winklevoss Pictures die Rolle des ausführenden Produzenten übernehmen. Ein weiterer Produzent wäre der Oscar-Preisträger Aaron Ryder – der Mann, zu dessen Projekten Blockbuster wie „The Prestige“, „Memento“, „Donnie Darko“ und vor allem „Arrival“ gehören.